Über mich / Vorstellung


Wir sind Nathalie Berg und Lars-Oliver Schadt(erfolgreich infiziert). Tierverrückt und durchgeknallt ;).
Meine Mutter meint immer, wir geben mehr Geld für die Tiere aus als für alles andere.
Aber so muss es sein, es soll den Tieren schließlich gut gehen.
Unsere Rasselbande wohnt bei meinen Eltern in Kaltstallhaltung.


Wie alles began 1.0:

Tierverrückt war meine Familie von Anfang an und so war auch ich infiziert.
Kaninchen, Hunde, Katzen, Vögel, Meerschweinchen, Hamster und Aquarien.
Wir glichen schon immer einem Zoo,
der sich mit zunehmenden Alter von meinen Brüdern und mir leider stetig wieder verkleinert hat.
Es sind die Hunde und die Aquarien übrig geblieben.


Wie alles began 2.0:

Vor einem halben Jahr haben wir die Schuppen meiner Eltern ausgemistet und mir ist mein erster,
von meinem Opa gebauter, Kaninchenstall wieder in die Arme gefallen.
Das Tierfieber setzte wieder ein.
Kurze Zeit später war dieser dann plötzlich von 2 Kaninchen besetzt, die mein Vater sich gekauft hatte.
Ich wollte schon Mietgebühren verlangen ;).

Das konnte ich ja nicht auf mir sitzen lassen:
Wir (Lars-Oliver und ich) besuchten eine Kaninchenausstellung in Mönkeberg
und dort kauften wir uns spontan 2 Lohkaninchen fehfarbig.
"Ach Papa, ich brauche übrigens einen neuen Stall!" hieß die Devise
und so entstand die Woche drauf ein neuer Stall, in den unsere Kaninchen einzogen.

Da der Schuppen eine Menge Platz bot und uns das Fieber komplett gepackt hatte,
wurde der Gedanke immer konkreter eine Liebhaberzucht aufzubauen.
Wir entschieden uns für Meerschweinchen der Rasse US Teddy und folglich zog,
nach unseren Liebhabern, das erste Zuchtpaar bei uns ein.
Inzwischen haben wir uns auch für Glatthaar und Crested in Magpie entschieden
und werden uns in naher Zukunft auch hierfür die ersten Zuchttiere mit Abstammung in den Stall holen.


Nach dem ersten halben Jahr:

Es ist viel passiert bei den "Röbsdorfer Bergen".
Wir konnten eine wunderschöne Magpie-Gruppe aufbauen,
auch unser Traum von schwarzen US-Teddys ist in Erfüllung gegangen.
Da die Gene der Schweinchen ja gerne einmal querschießen
— man kennt die gesammte Ahnengalerie nicht ;) —
und es bei Beige/Lilac/Creme nicht immer ganz einfach ist die Farben richtig zu erkennen,
sind die ersten Tiere in Beige/Lilac mit Creme-Weiß-Kombination gefallen.
In diesen Farbschlag haben wir uns sofort verliebt und wollen versuchen ihn zu festigen.


Nach den ersten 2 Jahren:

Die Zeit raste nur so und wir haben angefangen auch Ausstellungen zu besuchen und unsere Tiere bewertungen zu lassen.
Wir konnten sogar unsere ersten HV-Bewertungen mit Tieren bekommen. Zunächst nur mit eingekauften Tieren, aber auch schon die ersten eigenen Nachzuchten haben dies Prädikat auf Ausstellungen erhalten.
Aus der Gruppe Magpie ist dann durch die Umstellung im Standard des MFD die Gruppe Brindle mit etwas veränderten Anforderungen geworden. Wir hatten uns in die Farbe Brindle Schokolade-Wei&azlig; verliebt und diese sollte dann schließlich durch die Anerkennung in den Standard des MFD aufgenommen werden. Wir haben auch, als wir auch in der Genetik etwas mehr drin waren, dafür entschlossen, die Crested nicht weiter zu verfolgen und uns nur noch auf die Glatthaar zu konzentrieren. Zu den US-Teddys in schwarz gesellte sich dann noch die Farbe Himalaya Schwarz, in die sich Lars-Oliver schon früh verliebt hatte. Das Glück war auf unserer Seite und wir konnten unsere Gruppe schnell aufbauen, da unser schwarzer Zuchtbock Traumfänger "Flashlightstars" sogar Himalaya-Gene trug. Highlights dieser zwei Jahre waren die ersten vorderen Platzierungen unserer Tiere in den Hauptklassen bei den Ausstellungen und natürlich im Juni 2018 die erfolgreiche Anerkennung der Farbe Brindle Schokolade-Weiß in der Rasse Glatthaar auf der 30. Bundesdeutschen Meerschweinchen-Ausstellung des MFD Bundesverbandes in Quadrat-Ichendorf. Aber damit ist die Arbeit noch nicht vorbei. DIe Qualität der Tiere soll noch besser werden und unsere US-Teddys in Beige-Buff-WeiƟ haben wir ein wenig vernachlässigt, nachdem wir in dieser Gruppe ein paar Rückschläge erlitten haben, aber wir verfolgen unser Ziel weiter, aber bis diese zur Anerkennung gebracht werden können, wird noch ein bisschen Zeit vergehen.